Wolfenstein4ever

Login

Bethesda confirms Wolfenstein: The New Order!

Published in Wolfenstein Misc
Rate this item
(1 Vote)

Bethesda confirms Wolfenstein: The New Order - MachineGames’ new ‘action adventure shooter’ Wolfenstein: The New Order is coming to current and next gen consoles this year, Bethesda has announced.

Developer MachineGames is comprised of several former Starbreeze developers, and The New Order is “a reimagining” of the Wolfenstein franchise, says Bethesda. It will arrive on 360, PS3, PC and next generation consoles in Q4 this year.

Creative director at MachineGames Jens Matthies said: “As fans of the series, working on this game is an honour, and our team is driven to create an unforgettable action-adventure experience that will make FPS fans proud.”

Image

Die "Katze" ist aus dem Sack! Bethesda bestätigt den Titel Wolfenstein: The New Order - MachineGames "neuer" Action-Adventure-Shooter "Wolfenstein: The New Order" wird noch in diesem Jahr erscheinen, hat Bethesda angekündigt.

Das Entwicklerteam "MachineGames", welches aus mehreren ehemaligen Entwicklern von Starbreeze besteht, wird   Wolfenstein The New Order "Neuerfinden", sagt Bethesda. Das Spiel wird auf 360, PS3, PC und Konsolen der nächsten Generation noch in diesem Jahr im 4. Quartal erscheinen.

Jens Matthies - Creative Director bei MachineGames sagt: "Als Fan dieser Serie, ist die Arbeit an diesem Spiel eine große Ehre für uns, und unser Team wird angetrieben, um eine unvergessliche Action-Adventure-Erfahrung zu schaffen, die alle FPS-Fans stolz machen wird."

Wolfenstein 4 - Continued?

Published in Wolfenstein Misc
Rate this item
(1 Vote)

Image Wolfenstein 4 - Continued from Bethesda / Zenimax to work? - If the information on the website of a Swedish composers are true, Zenimax Sweden works on a new Wolfenstein part.

An entry in the portfolio of a freelance composer could be an indication that ZeniMax Sweden working on a new Wolfenstein title. (See pic)
Julian Beeston indicates on its website to be involved in a project of the company in 2013 MachineGames called "Wolfenstein." Machine Games is a relatively new studio that was founded by former Starbreeze staff and later acquired by Zenimax / Bethesda.

The domain wolfenstein.com was purchased from the original owner Activision, and now refers to Bethesda / Zenimax.

Image

Image Wolfenstein 4 - Fortsetzung bei Bethesda/Zenimax in Arbeit? - Wenn die Angaben auf der Webseite eines schwedischen Komponisten wahr sind, arbeitet Zenimax Schweden an einem neuen Wolfenstein-Teil.

Ein Eintrag im Portfolio eines freischaffenden Komponisten könnte ein Indiz dafür sein, dass ZeniMax Schweden an einem neuen Wolfenstein -Titel arbeitet. (siehe Bild)
Julian Beeston gibt auf seiner Webseite an, 2013 an einem Projekt der Firma MachineGames namens »Wolfenstein« beteiligt zu sein. MachineGames ist ein relativ junges Studio, das von ehemaligen Starbreeze-Mitarbeitern gegründet und später von Zenimax/Bethesda aufgekauft wurde.

Auch die Domain wolfenstein.com wurde dem ursprünglichen Besitzer Activision abgekauft und verweist jetzt auf Bethesda/Zenimax.
 
Quelle: gamestar.de

Raytracing-Spiele ueber Netzwerk

Published in Wolfenstein Misc
Rate this item
(1 Vote)
Auf dem IDF präsentiert Intel eine Raytracing-Version des Shooters Wolfenstein. Als wäre das nicht besonders genug, werden die Bilder per Streaming an den Spiele-PC geschickt.

Wolfenstein Raytraced - Kaum ist es ein paar Monate her, dass Intels Larrabee für tot erklärt wurde, tauchte ein ähnliches Projekt auf Basis der Larrabee-Architektur auf: »Knights Ferry«, so die Bezeichnung für den Raytracing-Beschleuniger, soll das gescheiterte Projekt mit einem anderen Ansatz fortführen: Ähnlich wie beim Streaming-Dienst Onlive berechnen mehrere Server die Grafik und nur die fertigen Bilder werden dem PC des Spielers zugeschickt.
Auf Intels hauseigener Konferenz in San Francisco, der IDF, präsentierte der Raytracing-Spezialist Daniel Pohl eine Raytracing-Version des Shooter-Klassikers Wolfenstein.
Die Ausgabe übernahm ein gewöhnliches Notebook mit Core-2-Duo-Prozessor. Die eigentlichen Berechnungen wurden von vier mit einer Knights-Ferry-Karte ausgestatteten Servern durchgeführt und per Gigabit-LAN an das Notebook geschickt. Die geballte Leistung von vier Larrabee-Karten ermöglicht einen wesentlich höheren Detailgrad als bisherige Demonstrationen: Allein der Kronleuchter aus der Demo besteht aus über einer Millionen Polygone - mehr als ganze Spielszenen in herkömmlicher Rastergrafik. Prunkstück der Raytracing-Grafik sind die Reflexionen: Ob auf der Oberfläche des Autos oder im unregelmäßigen Glas des Kronleuchters: Spiegelungen und Verzerrungen sind stets korrekt - auch farblich.
 
 
Bevor man aber nun in Jubelstürme ausbricht: Bei dem gezeigten handelt es sich laut Intel nur um Machbarkeitsstudien aus der Forschungsabteilung - eine Demonstration dessen was mit Raytracing irgendwann in Zukunft möglich sein könnte.

Auf der eigens angelegten Website wolfrt.de findet man weitere Screenshots zu Wolfenstein Raytraced.
 
Quelle: Gamestar.de

© by wolfenstein4ever

Top Desktop version

game_magazine Are you sure that you want to switch to desktop version?